2019 | D'Alp-Traum-Villa

Die Geschichte

Lustspiel in 3 Akten von A. Marriot/A. Foot Dialektfassung: Andreas Fischer/Fritz Klein Regie: Patrizia Schmidheiny

Das Stück für unsere Aufführungen im Januar steht fest. Es heisst: D’Alp-Traum-Villa. Es geht um eine aus der Mode geratene Villa, die seit Jahren leer steht und für die sich nun endlich ein Interessent findet. Da der Immobilienmakler, dem das Haus gehört, meint, das Haus lasse sich am besten bewohnt verkaufen, verdonnert er seinen Chefverkäufer Meili dazu, zusammen mit der Schauspielerin Melanie ein Ehepaar zu mimen, die im Haus leben. Nur leider sprechen sich die beiden in ihren Rollen nicht ab. Als die möglichen Käufer dann da sind, entsteht ein Missverständnis ums andere. Wegen des dicken Nebels können sie auch nicht heimkehren, so dass Meili und Melanie ihre Rolle auch über die Nacht den Schein wahren müssen. Weiterer unangekündigter Besuch verkompliziert das Ganze noch mehr. Kein Vergnügen für alle Beteiligten – dafür umso mehr fürs Publikum.

Sponsoren / Gönner 2019

Spendenaktion 2019

Der Entscheid wird an der Generalversammlung am 26. Oktober gefällt. Mitteilung folgt